Hinweis

Schließzeit auf Grund der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin

[ Informationen zum Familienzentrum ] [ Informationen zur Kita ]

Das Aktionsbündnis „Sternenkinder...

Sie sind hier

Das Aktionsbündnis „Sternenkinder wollen mehr Rechte!“ lud ein.

Bereits zum 9. Mal fand die Berlin-Brandenburger Familiennacht statt und auch in diesem Jahr war „Kiek in“ wieder mit dabei.

Anlässlich der Verabschiedung der UN-Kinderrechtskonvention vor 30 Jahren hieß es landesweit „Auf die Kinderrechte, fertig, los!“

Dieser Ruf kam auch auf dem Blaustern an. Blausternchen und Klarastern fragten sich, was diese Kinderrechte wohl sind und ob man sie wohl auf ihren Stern „exportieren“ könnte?

Und so kamen sie wieder einmal auf die Erde zu Sternenanke und unseren Kindern und Familien. Sie wollten wissen, wo man diese Kinderrechte finden kann. Sternenankes Antwort war einfach wie verblüffend: Man muss sie aufgeschrieben haben, man muss sie im Kopf haben aber vor allen Dingen muss man sie im Herzen haben!

Viele Helfer/innen und Akteure des „Kiek in“ informierten über und diskutierten mit den mehr als 100 großen und kleinen Besucher/innen über ihre Rechte bzw. die Rechte ihrer Kinder.

Im Mittelpunkt des Abends und der Spiel-, Bastel- und Aktionsangebote standen bei uns das Recht auf Information, eine eigne Meinung und Mitbestimmung, Privatsphäre, bestmögliche Gesundheit, das Recht auf (Schul-)Bildung und der Schutz vor Ausbeutung und natürlich das Recht auf Freizeit, Spiel und künstlerische Betätigung!

Eingestimmt wurden die Gäste schon traditionell mit einem thematischen Puppenspiel der Paavo-Nurmi-Schüler/innen. Sternenanke und Blausternchen waren immer mittendrin und Klarastern sammelte in ihrem großen Sternenbuch die Meinungen und wichtige Hinweise der Besucher/innen zu den Rechten von Kindern für ihr Sternenbündnis ein.

Bei der Meinungsumfrage an der Station zum Thema, was Schulbildung und der Schutz vor unangemessener Kinderarbeit und Ausbeutung von Kindern miteinander zu tun haben, waren sich Kinder und Erwachsene meist einig darüber, was sie als unangemessene Verantwortungsübertragung an Kinder und was als altersgerechte Verantwortungsübernahme im Familienalltag ansehen. Ein gutes Ergebnis. An der Bastelstation konnten sich die Kinder eine Mitsprachebox gestalten und Gefühlsuhren basteln. Beim Budenbau entschieden die Kinder natürlich selbst, wer in ihr Reich mit hineindarf. An der Zahnputzstation im Schwarzlicht konnte man sich vom Zahnteufelchen verführen lassen aber die Zahnfee zeigte, wie man das wieder wettmacht und trotzdem gesunde Zähne behält. Und natürlich konnte einfach gespielt werden – am liebsten gemeinsam in Familie!

Der Abend ging wie immer für alle gemeinsam zu Ende und Blausternchen, Sternenanke und Klarastern schauten, was sie, die Kinder und Erwachsenen alles an klugen und wissenswerten Dingen über die Rechte von Kindern an diesem Abend erfahren haben und auf ihren Stern mitnehmen können.

Vielen Dank an alle, die diesen schönen Abend unterstützt und mitgestaltet haben!

Einen Kommentar verfassen

Filtered HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage ist für die Prüfung, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.

Ähnliche Meldungen