Hinweis

Schließzeit auf Grund der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin

[ Informationen zum Familienzentrum ] [ Informationen zur Kita ]

Unser Leitbild

Sie sind hier

Unser Verein wurde 1992 von sozial engagierten Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Seitdem entwickeln wir kontinuierlich und nachhaltig stadtteilorientierte Projekte in den Bereichen

  • Beschäftigungsförderung
  • Familien- und Nachbarschaftsarbeit
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Bürgerschaftliches Engagement

in unseren Einrichtungen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf von Berlin.

Wir verstehen uns als gemeinnütziges soziales Dienstleistungsunternehmen, das die regionale Arbeitsmarktstruktur und soziale Infrastruktur mit prägt.

Wir sind:

[KIEKIN]

Wir sagen:

[JA zu Demokratie und Toleranz, NEIN zu Extremismus und Diskriminierung von Minderheiten.]

Was wir bewegen:

  • Wir leisten gemeinwesenorientierte Sozialarbeit für und mit Bürgerinnen und Bürgern und sind an der Entwicklung der stadtteilorientierten Nachbarschafts- und Sozialarbeit im Land Berlin in Zusammenarbeit mit anderen freien Trägern maßgeblich beteiligt fördern das generationsübergreifende und interkulturelle Miteinander.
  • Wir unterstützen Arbeit suchende Menschen durch deren Befähigung in Beschäftigungsmaßnahmen, durch berufliche Qualifizierung und soziale Betreuung und fördern ihre Chancen zur Wiedereingliederung in den 1. Arbeitsmarkt.
  • Wir schaffen flexible Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement und Freiwilligenarbeit und geben Bürgerinnen und Bürgern Hilfe zur Selbsthilfe bei der Lösung sozialer Probleme und Konflikte.
  • Wir sind aktives Mitglied in Verbänden und Verbundsystemen (PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Berlin, Verband für sozial-kulturelle Arbeit Berlin, Verbund der Stadtteilzentren Marzahn-Hellersdorf) und sind Kooperationspartner für andere Vereine und deren Einrichtungen.

Wir werden auch in Zukunft

  • als arbeitmarktorientierter Beschäftigungsträger flexibel und kompetent auf die Entwicklung des zweiten Arbeitsmarktes eingehen und weitere Möglichkeiten schaffen, den von Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen neue Perspektiven zu eröffnen;
  • unser soziales Stadtteilzentrum in Zusammenarbeit mit anderen Trägern der Nachbarschafts- und Sozialarbeit als ein leistungsstarkes, träger- und generationsübergreifendes Bürgerzentrum weiter ausgestalten;
  • in der Kinder- und Jugendhilfe gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern die Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien mit dem Schwerpunkt Hilfen zur Erziehung ausgestalten;
  • das bürgerschaftliche freiwillige Engagement fördern.