Kiezkultur

Sie sind hier

Seemannsabend

Gemütlicher Abend mit gemeinsamem Singen, Schunkeln und Tanzen. Eintritt frei!
Dazu gibt es als Imbiss leckere Fischbrötchen.

Anmeldung unter: 030 93663388

- so klang es am 29. Oktober 2019 im ausverkauften Veranstaltungsraum des Nachbarschaftshauses "Kiek in". Tag für Tag kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Maßnahmen der Beschäftigungsförderung und die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer um die Nachbarschaft im Quartier Marzahn- NordWest. Was der letzte Demographiebericht für  Marzahn-Hellersdorf ausweist, ist im Nachbarschafts- und Familienzentrum spürbar. Es werden wieder mehr Kinder geboren bzw. der Zuzug von Familien an den nordöstlichen Rand der Stadt nimmt zu. Nachfragen nach Kitaplätzen, auch in der Kita "Kiek mal" dokumentieren es. Aber auch die ältere Generation wächst. Stadtteilzentren und Nachbarschaftseinrichtungen widmen sich neben Familien vor allem auch den Älteren und bieten Orte der Begegnung und Angebote, um einer Vereinsamung entgegenzuwirken. Auf Wunsch der Initiative "Gemeinsam STATT EINSAM" hatte das Team der Bereichsleiterin für Nachbarschaftsarbeit Waltraud Stein in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin den musikalischen Nachmittag mit Hans-Jürgen Beyer organisiert.
Beyer, nicht nur in der DDR erfolgreicher Sänger, begeisterte im 70. Lebensjahrzehnt mit Schwung und Stimme vom ersten bis zum letzten Titel. Das war Kiezkultur ganz groß und die Freude der Besucherinnen und Besucher zu sehen, ist der beste Dank für alle, die diese Erlebnis ermöglicht haben.
Karl-Heinz Wendorff, dessen Fotoausstellung "Brandenburg, meine Liebe" noch das  Haus und den Veranstaltungsraum schmückte, weilte mit seiner Frau Dagmar unter dem begeisterten Publikum.
Zitat von seinerWebseite Wen-Press: ... "Kiek in" ist mittlerweile das Wohnzimmer vieler Sängerinnen und Sänder aus der ehemaligen DDR"... Hier lesen Sie mehr!