Hinweis

Schließzeit auf Grund der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Berlin

[ Informationen zum Familienzentrum ] [ Informationen zur Kita ]

Aktuelles

Sie sind hier

8
Mai

Frühlingsfest

Frühlingsfest in 2008

Unser Frühlingsfest war wieder ein voller Erfolg. Das Wetter war super, die Sonne schien und die Temperaturen ließen das Thermometer auf sommerliche Werte steigen. So stand von dieser Seite her dem Besuch im Garten des Nachbarschaftshauses "Kiek in" nichts im Wege. Unter den zahlreichen Besuchern waren unter anderem Bewohner der umliegenden Terrassenwohnungen. Viele Kinder kamen mit ihren Eltern. Spätaussiedler und auch die Senioren genossen den Nachmittag beim Kaffee.

10
Feb

Tet-Fest

Am 7. Februar begann nach dem vietnamesischen Mondkalender das neue Jahr – es ist das Jahr der Erdratte. Aus diesem Anlass hatten sich am 9. Februar mehr als 150 Gäste im Nachbarschaftshaus „Kiek in“ getroffen, um das neue Jahr mit dem Tet-Fest zu begrüßen.

17
Nov

Schlagernachmittag im NBH "Kiek in"

Schlager von gestern und heute präsentierte von allen geschätzte Fr. B. Hillmann. Viele Anwohner u.a. Besucher folgten der Einladung des Nachbarschaftshauses "Kiek in". Es wurde wie immer ein schöner und geselliger Nachmittag.

1
Jul

Sommerfest 2007 - es fing schauerlich an und hörte wahnsinnig auf

Ein halbes Jahr lang hatten wir uns auf unser Sommerfest intensiv vorbereitet. Eine Arbeitsgruppe arbeitete intensiv am Programm, an der Gestaltung des Gartens, an der Öffentlichkeitsarbeit und, und und...
Wenn alles getan ist, muss nur noch der Wetterbericht stimmen. Aber der machte am 30. Juni - im 15. Jahr des Bestehens unseres Vereins - Sperenzien. Man musste mit Schauern und Sturm rechnen. Und richtig: eine halbe Stunde vor und eine halbe Stunde nach der um 15.00 Uhr geplanten Eröffnung entriegelte der Himmel seine Schleusen gewaltig, es goss, dass man keinen Hund vor die Tür gesetzt hätte. Aber nach der offiziellen Eröffnung durch unseren Vorstandsvorsitzenden Günter Stoll hatte Petrus ein Einsehen, schob die Wolken nach Osten und malte den Himmel blau an. Schnell alle Tische und Bänke trocken gewischt - das Fest konnte schließlich beginnen!

Seiten